Simutrans InGame Help Online


 
Straßenbau Hilfe

Straßenbauwerkzeuge

Diese Werkzeugleiste dient dem Bau von Straßen, Brücken, Tunneln, Signalisationen, Depots und Haltestellen. Bei der Auswahl eines Wergzeuges verwandelt sich der Cursor in das jeweilige Symbol.
Wege und Straßen können mit unterschiedlichen Höchstgeschwindigkeiten befahren werden. Ist die Timeline aktiviert, werden Strassen mit schnellerer Höchstgeschwindigkeit erst nach und nach verfügbar. Höchstgeschwindigkeit und Baukosten werden in den blauen Tooltips angezeigt. Der Abriss kostet für alle Straßen genausoviel wie deren Bau.

Simutrans benutzt nur leere Felder bzw. bereits vorhandene Straßen. Brücken, Tunnel, Eisenbahnstrecken usw. werden nicht in die Bauaktion mit einbezogen. Allerdings werden automatisch Bahnübergänge gebaut. Am Hang kann nur in Neigungsrichtung gebaut werden.

Beim ersten Platzieren des Strassenbauwerkzeuges in der Weltkarte wird der Anfang der Strecke festgelegt, beim zweiten der Endpunkt. Das Spiel baut zwischen beiden Punkten die kürzestmögliche Strecke. Wenn keine Verbindung gefunden wird, passiert nach dem Anklicken des Endpunktes nichts. Eine Bauaktion lässt sich mittels z gratis rückgängig machen (ohne Baukostenerstattung), solange nichts anderes gebaut wurde.
Straßenbrücken beginnen immer an Straßenenden. Für das Brückenende sucht Simutrans in der geraden Weiterführung des Straßenendes ein vorhandenes Straßenende, welches in die Richtung des Anfangspunktes weist. Wird eine passende Hanglage vorgefunden, so wird die Brücke an sie angelehnt. Die weiter führende Straße kann in dem Fall auch nachträglich gebaut werden, muss aber bis auf die Brücke fortgebaut werden. Um eine Brücke an einem Hang beginnen zu lassen, die Straße bis auf den Hang bauen und dann das Brückenbauwerkzeug benutzen. (In neueren Versionen kann eine Brücke auch an einer senkrechten Wand enden. Dazu sollte vorher dort schon eine Straße gebaut worden sein.)
Straßentunnel können nur gerade und nur in einer Höhenebene gebaut werden. Als Startpunkt des Tunnels muss ein Straßenende in einer Hanglage verbaut sein. Setze das Tunnelbauwerkzeug auf das Straßenstück. Der Tunnel wird komplett gebaut, wenn Simutrans in der gegenüberliegneden Bergflanke eine gerade Hanglage vorfindet. Erhältst Du eine Hinweismeldung, war das gegenüberliegende Hangstück nicht gerade. Eine wichtige Bauhilfe stellt die Nutzung des Gitternetzes dar (in der größten Kartenansicht schaltet die Taste # es ein und aus); mit ihm lässt sich der Durchstoßpunkt besser finden.
Willst du nur ein Tunnelportal bauen, dann kannst du einen Ctrl (Strg)+Mausklick machen. Danach kann du dann in den Untergrundmodus wechseln (mit U oder unter Anzeigeeinstellungen) und mit dem Tunnelwerkzeug weitere Strecken bauen.
Die Verkehrssignalisation wird genutzt, um die Bewegungen der Strassenfahrzeuge zu kontrollieren. Die meisten Schilder sind selbsterklärend. Eine Besonderheit ist das Schild Privatweg, das nur Fahrzeuge bestimmte Spieler passieren lässt.
Der Wegweiser dient zur Verteilung von Fahrzeugen auf gleichartige Halteplätze an der selben Haltestelle, wenn (bei Vorbeifahrt am Wegweiser) der vom Fahrplan festgelegte Halteplatz besetzt ist. Er wird in Fahrtrichtung vor der Haltestelle aufgestellt.
Die Ampeln können an Kreuzungen und Einmündungen aufgestellt werden und regeln den Verkehr. Durch geschicktes Einstellen der Ampelphasen lassen sich grüne Wellen realisieren.
Die Baustellenabschrankung sorgt dafür, dass kein Fahrzeug mehr ein Strassenstück befährt. Die Straße wird ganz oder einseitig gesperrt. Bei der einseitigen Sperrung mehrmals klicken um die Straßenseite zu wechseln.
Das Einfahrt verboten Schild macht eine Strasse zur Einbahnstrasse, der Verkehr rollt dort nur noch in Gegenrichtung.
Das Schild Mindestgeschwindigkeit lässt auf einem Strassenstück nur noch Fahrzeuge fahren, die mehr als 80 km/h erreichen können.
Mit den beiden letzten Signalen zusammen kann man Autobahnen nachbilden.
Im Depot kannst Du Bus-, Post- und Güterkonvois zusammenstellen sowie Linien einrichten und die Konvois nach der Zuordnung von Linien starten. Das Depot kann nur auf einem ebenen Straßenende platziert werden.
Haltestellen sind detailiert in der Hilfe zum Haltestellenfenster beschrieben. Es gibt unterschiedliche Typen von Haltestellen: Bushaltestellen ermöglichen den Passagierverkehr; Frachthöfe den Güterverkehr; Posthaltestellen (wenn vorhanden) den Postverkehr, diese können das Postgebäude ersetzen. Wo welches Fahrzeug letztlich hält, macht keinen Unterschied.

Index